Der Präsident begrüsste alle Männerriegler zu 51. GV. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres wurde das Getränk Wein, Bier und Kaffee von der Kasse übernommen.
Bevor der Präsi zum offiziellen Teil kam, gedachte die MR an das verstorbene Vereinsmitglied Kurt Bossart, vor dem wir letztes Jahr Abschied nehmen mussten. Kurt war laut unserer Chronik im Jahre 1994 in die MR eingetreten. Von 2003-2009 hatte er als Beisitzer im Vorstand mitgewirkt. Kurt war überall sehr beliebt und hatte sich bei unzähligen Helfereinsätzen oft in den Dienst der Männerriege gestellt. Nach unserer Abendwanderung im April durften wir jeweils seine Garage für den geselligen Teil benutzen. Am 31. Juli 2019 ist er an den Folgen seiner schweren Krankheit ALS gestorben. Beim Velofahren am 7. Juli war er das letzte Mal unter uns. So möchte die MR Kurt stets in bester Erinnerung behalten. Als Zeichen, dass weiterhin unter uns ist, zündete der Präsi eine Kerze an und bat um einen Moment der Besinnung.
Nach dem feinen Essen aus der St. Mauritz Küche konnte der Präsident Pius Engel um 20.20 Uhr die GV eröffnen. Alle hatten die Einladung rechtzeitig erhalten. Entschuldigt hatten sich: Thomas Ineichen, Ruedi Portmann, Markus Muther und Beat Meyer. Als Stimmenzähler amteten Silvan Willimann und Hans Bühler. Es waren total 39 Männerriegler anwesend. Absolutes Mehr: 20

Nachrichten